Flyer des SAG-LesesalonsAusblicke der SAG auf 2024

Nach einem emotionalen Abschied in der „Kleinen Kaffeerösterei“ im Dezember 2023 geht die SAG mit ihrer offenen Lesebühne im Jahr 2024 neue Wege.

Die beliebte offene Lesebühne startet am
16. Januar 2024, 19 Uhr,  als „Lesesalon“ in der Chocolaterie Molina, Am Zeughaus 15.

Das charmante Café öffnet seine Türen für alle, die gerne lesen, schreiben und ganz einfach Literatur mögen.

Schon immer liebten Literatinnen und Literaten das Kaffee- oder das
Teehaus. Jetzt ist der elegante rote Polsterstuhl von Linda Gahn-Becker und
Monika Schmidt, den Inhaberinnen der Chocolaterie, für alle Lesenden gerichtet.

Der Wechsel von der „Wortrösterei“zum „Lesesalon“ ist nur ein Ortswechsel.
Ansonsten bleibt die Autorengruppe SAG bei der liebgewordenen Tradition: An jedem dritten Dienstag im Monat lädt die Gruppe zu einer offenen Lesebühne ein.
Man kommt, braucht sich nicht anzumelden, bringt einen selbstgeschriebenen literarischen Text mit, liest ihn vor und freut sich darauf, mit den Lesesalon-Gästen ins Gespräch zu kommen.

Alles ist möglich, Gereimtes und Ungereimtes, Fantastisches und Realistisches, Ernstes und Heiteres. Zu jung oder zu alt gibt es nicht. Es gibt nur zwei Regeln:

  1. Der Text muss von der Vorleserin oder dem Vorleser selbst stammen.
  2. Die Lesezeit soll zehn Minuten nicht überschreiten.

Auch die SAG-Autorinnen und -Autoren kommen zu Wort; sie geben einen Einblick in ihre literarische Werkstatt.

SAG-TERMINE 2024:

  • 24. März 2024 (Palmsonntag) um 18.30 Uhr Lesung in Stadtlauringen
  • Programm „Am Anfang war Verführung.“
  • Freitag, 12. Juli 2024, Lesung in Wipfeld.
  • GALA in der Disharmonie, Freitag, 18. Oktober 2024


In jüngster Vergangenheit sind folgende Bücher von Mitgliedern erschienen:

Die Seele ist ein leeres Fass, Roman von Joachim Engel. BoD Book on Demand, November 2022

… ist die Luft wie seide….  Anthologie Liebesgedichte u.a. von Linde Unrein,  Verlag halbton, Leipzig

Kaczmareks Arche. Roman von Hanns-Peter Zwissler. 2022,  Verlag Koenigshausen-Neumann, Würzburg,

Der Franke gibt net auf von Joachim Engel.  Fränkischer Alltag in Kurzgeschichten. BoD Book an Demand 2022

 Österle & Escher von Hanns-Peter Zwissler – Verlag  Koenigshausen-Neumann, Würzburg

Tatort Unterfranken.  Kurzkrimis u.a. von Renate Eckert – Verlag Ars Vivendi

Schweigegebot von Renate Eckert, Verlag: Mainbook, Frankfurt

Hungrige Schatten von Renate Eckert (Neuauflage) – Verlag: Mainbook, Frankfurt

Es hätt fei schlimmer kumm könn und  Das Leiden des fränkischen Sebber von Joachim Engel bei BOD

Rigolettos Hut von Hanns-Peter Zwissler – Verlag: Koenigshausen-Neumann, Würzburg

Ballade an Jonas, Künstlerbuch von Martina Müller-Wagner und Linde Unrein, Verlag: http://www.lebenindersprache.de/

Flüchtige Wahrnehmung von Martina Müller-Wagner -Verlag: http://www.lebenindersprache.de/

Blitzeis von Hanns Peter Zwissler -Verlag: Koenigshausen-Neumann, Würzburg

Hermannstadt, fremd und vertraut mit Linde Unrein – Verlag: Honterus, Hermannstadt

Novemberfeuer von Renate Eckert – Verlag:  Mainbook, Frankfurt

Brunnenkind von Renate Eckert -Verlag: Mainbook, Frankfurt