Hier können Sie sich einige Impressionen unserer Veranstaltungen  ansehen.

 

Die Schweinfurter Autorengruppe im Museum Georg Schäfer

„Und abends tu ich dichten.“

http://MGS_SAG_Einladung_Maxicard_230x125_07

 

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Literatur!“ des Museums Georg Schäfer ergriff am 11. März 2018, um 11 Uhr, in einer Sonntagsmatinée die heimische Literaturszene das Wort. Die Schweinfurter Autorengruppe SAG hat sich im Museum umgeschaut, die Stimmung von einzelnen Bildern aufgenommen, die Aussagen mit Humor durchforstet und alles in Sprache umgesetzt.  Damit verknüpften die Schriftsteller Kunst und Poesie, wie es der Malerpoet Carl Spitzweg schon gemacht hat. Er schrieb: „Am Tage nämlich tu ich mal’n, / Und abends tu ich dichten.“

In der Matinée war vor sehr großem und konzentriert lauschendem Publikum Vielstimmiges, Vielfältiges, Munteres und Nachdenkliches zu hören – in Prosa, Lyrik, als Textperformance oder Essay. Dabei waren: Joachim Engel, Günter Hein, Peter Hub, Manfred Manger, Anika Peter, Anna-Paula Steiner, Linde Unrein und Hanns Peter Zwißler. Brunhild Fischer aus Leipzig setzte mit Querflöte und Sound den musikalischen Bilderrahmen, und durch das Programm führte Johanna Bonengel.

 

 

 

 

Eine vergnügliche und runde GALA 2017  SAG_Gala2017_Maxicard_235x125_final

Die alljährliche GALA der Schweinfurter Autorengruppe SAG (18. November 2017) war dieses Jahr besonders gelungen. Die Texte der Autoren waren vielstimmig, von hoher literarischer Qualität, und die Schriftsteller gingen mit dem Thema des Abends – ÜberMUT – höchst unterschiedlich, äußerst lebendig und mit gedanklicher Tiefe um. Sie präsentierten Textperformances, Erzählungen, Romanauszüge und lyrische Prosaminiaturen. Linde Unrein; Günter Hein, Renate Eckert, Anna-Paula Steiner, Manfred Manger, Hanns Peter Zwißler, Joachim Engel und Anika Peter überzeugten mit ihren poetischen Varianten zum gewählten Thema. Mad Bob, dem Mann am Klavier, gelang es bestens, mit seinen Improvisationen die Stimmung der Texte mit seiner Musik zum Schwingen zu bringen. Vergnüglich und charmant!

Durch den Abend führte Johanna Bonengel, die den Ariadnefaden um Literatur und Musik legte.

Die Disharmonie ist immer ein großartiger, stimmungsvoller Rahmen für eine qualitätvolle Veranstaltung. Das große Publikum war begeistert von dem runden Abend der Literatur.

 

„Texte, die zu Herzen gehen“ (Schweinfurter Tagblatt vom 17. Juli 2017), lasen die Autoren der SAG auf Einladung des Literaturhauses Wipfeld. Der lauschige Sommerabend, der große Nussbaum, das plätschernde Bächlein, die Klänge von jungen Flötistinnen der Schweinfurter Musikschule, ein stimmiges Arrangement für das Wort. Renate Eckert, Hans-Jürgen Heimrich, Günter Hein, Johannes Jung (Gast von der Würzburger Autorengruppe), Martina Müller-Wagner, Linde Unrein und Hanns Peter Zwißler ließen die Gäste teilhaben an den Geschichten von Menschen, die alle völlig unterschiedliche Probleme meistern müssen. Mal witzig, mal berührend, erhellend und klug. 

 Die Juli-Wortrösterei war jung und sehr poetisch. Sogar ein Student aus Ghana, der in Schweinfurt studiert, las seine mitreißenden Gedichte. Der kleine Garten der Kaffeerösterei war ein wunderbarer Rahmen für die Poesie.

 

GALA der Schweinfurter AutorenGruppe SAG: „Fremd und vertraut“ am 25.11.2016

Der Einladungsflyer [PDF]:

Die bildlichen Impressionen:
[Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern]

 

 

Poesie bei Rückert im Poetikum Oberlauringen am 06.11.2016

Der Einladungsflyer [PDF]:

Die bildlichen Impressionen:
[Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern]

 

 

Poesie bei Rückert in Rückerts Geburtshaus am 09.04.2016

Der Einladungsflyer [PDF]:

Die bildlichen Impressionen:
[Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern]